Christusähnlichkeit

Von John MacDonald

God's ImageDenn die er vorher erkannt hat, die hat er auch vorherbestimmt, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu sein, damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. (Römer 8, 29)

Vor kurzem hörte ich jemanden darüber sprechen wie wir mehr wie Jesus werden könnten, indem wir eine List mit Seinen Charakterzügen gegenüber unseren eigenen aufstellen. Die Idee dahinter war, dass wenn wir unsere Charakerzüge miteinander vergleichen, dann werden wir damit beginnen unsere eigenen zu verändern und uns mehr wie Jesus verhalten. Das klingt nicht nur wie eine Menge harter Arbeit, sondern ist auch, wie diejenigen wissen, die das Ganze schon einmal versucht haben, eine praktisch unmöglich zu bewältigende Aufgabe. Jesus wurde nicht Jesus indem Er hart daran arbeitete, sondern indem Er in der Liebe Seines Vaters lebte.

Als ich die Schriftstelle zu Beginn dieses Artikels las, begann ich zu realisieren dass es Gott unser Vater ist, der uns dem Bild Jesu‘ gleichgestaltet. Es handelt sich dabei nicht um etwas das wir tun, stattdessen werden wir in Sein Ebenbild geformt. Diese Wortwahl setzt vorraus, dass es sich dabei um etwas handelt das in uns geschieht, und nicht etwas dass aus uns heraus geschieht.

Es ist Vater, der uns vorherbestimmt Seinem Sohn gleich zu sein, und Er ist es auch der es in uns wirkt Ihm gleichförmig zu sein. Die Frucht des Geistes, welche nichts anderes als eine Charakterbeschreibung Jesu‘ ist, ist etwas das Er in uns hervorbringt. Wenn wir ganz einfach unsere Herzen gegenüber der Liebe des Vaters öffnen, während Er sie  beständig in uns hineingießt, dann bemerken wir auf einmal wie wir immer mehr wie Er selbst werden. Jesus spricht darüber, dass wir Frucht tragen werden, nicht dass wir hart daran arbeiten sie zu produzieren (Johannes 15, 4).Die Frucht die den Charakter Jesu‘ reflektiert, wächst in uns wenn wir in der Liebe verwurzelt bleiben (Epheser 3,17). Dies geschieht ohne Anstrengung und ist, Gott sei Dank, nicht von unserer Leistung oder unserer Willenskraft abhängig.

(Anmerkung: John MacDonald ist der Gründer von Fatherheart Scotland, welches er zusammen mit seiner Frau Fiona MacDonald leitet. Die beiden unterstützen aktiv die Arbeit von Fatherheart Germany in Deutschland.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.