Baalsverehrung in der Gemeinde

Von Helene King

Baalworship in the ChurchIn ihrem Buch “One Voice” (“Eine Stimme”) bespricht Helene King die uralte Praxis der Baalsverehrung, in der Menschen versuchten die Gunst ihres Gottes durch ihre Anbetung zu verdienen. Wenn sie zum Beispiel eine größere Ernte wollten, erbrachten sie eine größere Opfergabe an ihre Götter. Helene schlußfolgert daraus: „Manchmal frage ich mich ob es dasselbe in der Gemeinde ist. Wir sagen vielleicht, dass unsere Opfer für den einen wahren Gott bestimmt sind, aber ich glaube daß wir in Wicklichkeit denken, dass je größer unser Opfer ist – je mehr wir tun, je lauter wir beten, je mehr wir fasten, je mehr wir geben – je eher werden die Götter (welche auch immer) uns hören. In anderen Worten, wir übertragen die selbe Denkweise auf unseren christlichen Glauben. Wir haben vergessen was Gott zu uns durch Titus gesprochen hat: ‚Ich habe dich nicht um deiner gerechten Werke willen gerettet, sondern um meiner Barmherzigkeit willen‘.“

Helene bestärkt dies, indem sie schreibt: „Wenn Gott Liebe ist, und wenn Gott unser Vater ist, dann warum würde Er es wollen, dass wir uns darin erschöpfen Sein Wohlgefallen durch mehr und mehr Opfer zu erlangen? Die einzige Sache, die Gott wirklich von uns möchte, sind unsere Herzen. Alles was Er von uns möchte ist dass wir Ihn lieben, dann wird unser Dienst und Leben mit Ihm ganz natürlich aus unserem Herzen fließen. Dann geben wir was wir haben, weil wir uns einfach nicht zurückhalten können. Wir lieben, weil Er uns zuerst geliebt hat. Wenn wir unser Leben mit zwanghaftem Dienen, und erzwungener Anbetung füllen, zeigen wir dadurch nur, dass wir im Grunde genommen Angst vor Ihm haben. Wir fürchten uns davor, dass sollten wir Ihm nicht genug dienen, dann wird Er schlechte Dinge in unser Leben hineinkommen lassen“.

(Anmerkung: Dieser Artikel stammt von unseren Freunden von Fatherheart Ireland und wurde von uns ins Deutsche übersetzt. Helene Kings Buch „One Voice“ kann auf englisch, von Fatherheart Irealnd unter der E-Mail Adresse fatherheartireland@fsmail.net bestellt werden.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.