Ein Öffentlicher Entschuldigungsbrief

Von Florian Berndt

SorryIch möchte diesen Brief mit einer Warnung beginnen. In letzter Zeit wurde ich immer mehr überwältigt von der unglaublichen Liebe die uns unser Vater, der Abba Jesu, jeden Augenblick unseres Lebens entgegenbringt. Diejenigen von Euch die mich schon länger kennen, wissen wie diese Liebe nicht nur meine Theologie sondern auch mein Leben und meine Beziehungen radikal auf den Kopf gestellt hat. Die Bibel nahm größere Dimensionen an und die Freude absoluten Angenommenseins kam manchmal tage- oder wochenlang in gewaltigen Wellen über mich. Alles begann auf einmal Sinn zu machen. Das Hauptresultat ist, dass ich es vermehrt lerne aus meinem Herzen zu leben und mich nur noch wenig um religiöse Gepflogenheiten schere. Sollte also jemand diesen Brief lesen, der den geistlichen Anschein einem ehrlichen Leben im Licht vorzieht, so ist es besser hier aufzuhören, bis derjenige bereit ist nackt und ohne Feigenblätter vor unserem Papa zu stehen. Weiterlesen